Wissenswertes

Wissenswertes rund um Deine Stadt

Kurse

Stressbewältigung im Alltag mit Kind

Anzeige

Traningsmethoden und Techniken

Kinder verändern das Leben auf vielfältige Weise. Indem sie uns Erwachsenen neue Rollen geben, in welchen wir uns zurechtfinden müssen und unser Leben vielleicht sogar auf den Kopf gestellt sehen, stellen Sie Anforderungen an uns, denen wir uns gewachsen zeigen wollen.

Dabei wünschen wir uns alle das Beste für unsere Kinder. Die Psychologie und Pädagogik kennen einen einfache Gleichung: ruhige, gelassene und in diesem Sinn entspannte Eltern ist gleich entspannte Kinder. Dazu bedarf es liebevoller Zuwendung und konsequenter Erziehung sowie der Fähigkeit, wann immer Sie wollen, Entspannung und Gelassenheit zu finden...

Eltern und vor allem Mütter, die ja die erste und engste Bindungsperson ihrer Kinder sind, können die dafür notwendige Ruhe und Ausgeglichenheit trainieren. Ein Weg dazu sind Achtsamkeitstraining oder Meditation. Auch andere Wege und Techniken beispielsweise Autogenes Training, progressive Muskelentspannung, Eutonie oder Yoga, Taichi und Qi Gong sind gute Möglichkeiten, die Regeneration des eigenen Körpers, eine liebevolle Haltung zu sich und Ausgeglichenheit zu fördern. All diese Techniken sind als ein jeweils hervorragender Zugang zu Entspannung. Wichtig ist zu beachten, für welche Indikation, also welche spezielle Ausgangslage körperlich und seelisch, die jeweilige Technik eingesetzt werden soll. Bitte lassen Sie sich dabei immer beraten. Entsprechend geschulte Fachleute können Ihnen fundiert sagen, welche dieser vielfältigen Techniken aus welchem psychologischen oder physiologischen Grund zu Ihnen passen kann.

Speziell für junge Mütter zugeschnitten werden kann eine kognitive Achtsamkeitstechnik, das sogenannte TrophoTraining®. Es ist langjährig erprobt und wird von jungen Müttern und Erzieherinnen und Erziehern begeistert angewendet und ist als Stressbewältigungstechnik von den gesetzlichen Krankenkassen anerkannt.

In nur dreimal  einer Minute am Tag wird geübt. Dabei entfalten die Wirkmechanismen von Meditation, Autogenem Training und Achtsamkeitstraining miteinander verbunden ihre volle Wirkung: Evaluationsuntersuchungen zu diesem Training haben gezeigt, dass über 75 % der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich entspannter fühlen und sogar fast 90 % ein solches Training als hilfreichen Begleiter für schwierige Situationen im Alltag empfinden.

Aus Sicht eines Diplom-Psychologen ist dieses Training vor allem dann zu empfehlen, wenn Menschen in ihrem Alltag aktiv sind und kurze Regenerationspausen suchen. Sehr gern beraten Hildegard Bohlig und Lorenz Wohanka von Bewegung in Balance Sie zu diesem Thema. Die Praxis bietet alle europäisch und asiatisch gängigen Entspannungstechniken an und verfügt mit Lorenz Wohanka über einen Diplom-Psychologen mit langjähriger Expertise in der Vermittlung von Stressbewältigungstechniken. Mehr Informationen unter www.bohlig-balance.com.

Artikel teilen: