Würzburg stellt sich vor

Interviews, Artikel und vieles mehr

Oliver Hösel

Anzeige

Praxis für Logopädie, Motopädie, Psychomotorik

Ihr möchtet euren Nachwuchs in Sachen Sprach- und/ oder Bewegungsentwicklung fördern und sucht hierfür nach einer professionellen Unterstützung? Die Praxis von Oliver Hösel bietet unterschiedliche Behandlungsmethoden mit dem Ziel den Kindern ein bewegtes Lernen mit allen Sinnen zu ermöglichen...

In deiner Praxis werden mehrere Behandlungsmethoden angeboten. Wir würdest du das Praxisprofil beschreiben?

In meiner Praxis werden Wahrnehmung, Bewegung und Sprache als sich bedingende Faktoren verstanden, die aufeinander aufbauen. Als Logopäde, Motopäde und Psychomotoriktherapeut in einer Person ist es mir möglich, Menschen und speziell Kinder ganzheitlich zu betrachten und in ihrer Entwicklung begleiten zu können. Hierzu habe ich sowohl die Sprache und die Bewegung, als auch das Sozialverhalten, die Emotionalität und die systemischen Gegebenheiten im Blick.
Ich orientiere mich an den Ressourcen der Kinder und ermögliche ihnen ein bewegtes Lernen mit allen Sinnen. Diese Art der Therapie erweist sich vor allem für kleine Kinder und Kinder mit Konzentrationsschwächen, Wahrnehmungsstörungen oder Verhaltensauffälligkeiten als sinnvoll. Die Kinder profitieren von einer Herangehensweise, die nicht immer die Störung, sondern auch die Stärken in den Mittelpunkt stellt.

Welche Behandlungen führt ihr in der Praxis durch?

Derzeit arbeiten im Team neben mir sechs Logopädinnen und eine Motopädin. In der Vielzahl führen wir logopädische Therapien durch. Hier liegt die Aufgabe in der Prävention, Diagnostik, Therapie und Beratung von Patienten aller Altersgruppen mit Sprach-, Sprech-, Stimm-, Hör- und Schluckstörungen, den damit verbundenen Störungen der Kommunikationsfähigkeit, sowie die Beratung der Angehörigen.
Ich persönlich biete neben der Einzeltherapie auch psychomotorische Kleingruppen und psychomotorische Präventivkurse für Kinder sowie Kinderturnen an. Die Kinder können ab einem Alter von zwei Jahren bis zum Grundschulalter Kurse besuchen. Darüber hinaus referiere ich schon seit zehn Jahren in Kindergärten und bilde Pädagogen fort.

Was bedeutet Motopädie und Psychomotorik?

Motopädie ist eine ganzheitliche und kindgemäße Art der Entwicklungs- und Bewegungsbegleitung, in deren Mittelpunkt die Förderung der gesamten Persönlichkeit steht.
Psychomotorik unterstützt im Schwerpunkt die kindliche Entwicklung über die Freude am Spielen und an der Bewegung bis hin zur Sprache und Lust am Denken. Ich arbeite dabei im verstehenden Ansatz, der sich auf psychoanalytische und entwicklungspsychologische Theorien stützt.

In deiner Praxis sind also Kleinkinder, Kinder und Familien willkommen?

Ja, meine Mitarbeiterinnen besuchen regelmäßig Fortbildungen und wir haben sehr gute und vielfältige Konzepte zur Unterstützung von Kleinkindern und Kindern mit und ohne Behinderungen. Wir bieten beispielsweise Therapien nach Zollinger, Padován, Castillo Morales, Taktkin und Pecs an. Im Übrigen sind wir seit vielen Jahren auch in vier integrativen Kindergärten und arbeiten hier vor Ort im Team mit den Förderkindern und den Pädagogen.

Artikel teilen: